Der Traumpfad “Wanderather” hat es nicht leicht gegen die nahebei liegenden Traumpfade “Bergheidenweg”, Wacholderweg” oder den “Virne-Burgweg”. Bei uns läuft er immer so nebenher. Dabei hat er seine Reize. Besonders gut eignet er sich, wenn man nicht allein unterwegs ist, sondern mit anderen gemeinsam. Zum Schwätzen nämlich, weil der Pfadanteil gering ist. Das ist zum Schwätzen ja ideal.

Auf den 12 Kilometer warten bei 300 Höhenmetern nur einige leichtere Anstiege. Waldwege wechseln sich mit grasbewachsenen Wegen ab, im Achterbachtal ist der Weg gut ausgebaut. Dort treffen wir auch auf einige der Sehenswürdigkeiten: die Schwarze Madonna, die Wallfahrtskirche, der Jodokusbrunnen – alles passend zum Jodokuspilgerweg, auf dem wir ein Stück entlanggehen. Ein Abstecher zum Besucherbergwerk Bendisberg ist auch schnell eingefügt – für eine Führung hinab ins Bergwerk nahmen wir uns aber nicht die Zeit.

An Petras und meiner Seite wanderten diesmal übrigens Petras Bruder Harald (also mein Schwager) und Petras Schwägerin Dagmar (also meine Schwippschwägerin) mit. Ich selbst wandere ja mittlerweile so viel, dass ich zur Abwechslung auch sehr gern mit anderen zusammen wandere. Und dazu ist, wie gesagt, der Wanderather in meinen Augen ideal: Landschaft pur, aber nicht an jeder Ecke eine Sehenswürdigkeit, an der der eine mal länger verweilen möchte, der andere aber lieber weiterginge.

[tip]

Es geht weiter. Nach meinem Wanderführer “Wandern im Westerwald”, der im Frühjahr 2015 im Droste Verlag erscheinen wird, wandere ich nun weiter im Namen eines Verlags. Diesmal ist es Public Press – der Verlag mit der Sonne. Im Spätsommer 2015 erscheint dort mein nächster Wanderführer: “Traumpfade”. Das ist mir eine besondere Freude, denn seit einigen Jahren wandern Petra und ich besonders gern auf diesen Wanderwegen – zum einen, weil sie direkt vor unserer Haustür liegen, zum anderen, da sie einfach schön sind und zum Schlendern einladen. Für den Wandererführer “Traumpfade” bin ich in den kommenden Monaten häufig unterwegs. Die Routen müssen natürlich nochmals erwandert werden, auch wenn ich jeden Traumpfad mindestens einmal, die meisten aber mehrmals entlang geschlendert bin. Ich werde von jetzt an meine Touren kurz zusammenfassen und einige Fotos auf dem “Schlenderer” einstellen, die es nicht ins Wanderbuch geschafft haben. Natürlich will ich damit Appetit auf den Wanderführer wecken. Aber vielleicht wandern die Schlenderer-Leser einfach auch mal gerne mit und lassen sich durch die Fotos anregen und erkunden schon jetzt einen der Traumpfade.

[/tip]

Die Fotos zeigen Szenen – nein, nicht einer Ehe, sondern einer Wanderung. Diesmal mehr Menschen als Landschaft. Wir wollten halt reihum alle ins Bild, als “jemand” einwarf, dass Fotos für den Wanderführer “Traumpfade” gemacht werden. Hier also Fotos, die es garantiert nicht in ins Buch schaffen.

 Weitere Informationen zu diesem Traumpfad stehen wie immer auf der Seite der Traumpfade: Traumpfad Wanderather

[tip]

Zur Etappe 1: Pyrmonter Felsensteig

Zur Etappe 2: Waldschluchtenweg

Zur Etappe 3: Nette-Schieferpfad

Zur Etappe 4: Förstersteig

Zur Etappe 5: Eltzer Burgpanorama

Zur Etappe 6: Hochbermeler

Zur Etappe 7: Rheingoldbogen

Zur Etappe 8: Schwalberstieg

Zur Etappe 9: Virne-Burgweg

Zur Etappe 10: Monrealer Ritterschlag

Zur Etappe 11: Wolfsdelle

Zur Etappe 12: Booser Doppelmaartour

Zur Etappe 13: Waldseepfad Rieden

Zur Etappe 14: Pellenzer Seepfad

[/tip]

 

Schlenderer

... wandert nicht nur in den Regionen um das Rheintal, sondern auch andernorts - und berichtet darüber in seinem Blog Schlenderer. Schreibt fantastische, erotische und kriminelle Geschichten. Ist Paper&Pen-Rollenspieler der ersten Stunde - und riskiert noch heute gern sein Leben am Spieltisch.
Schlenderer

Letzte Artikel von Schlenderer (Alle anzeigen)

4 Responses

  1. betty

    So eine Seite hätte ich gern für meine Gegend – Oberbayern. (-; Ich bin hier noch relativ neu hergezogen und muss mir alles selbst erwandern und mir anhand von Landkarten Touren ausdenken und ausprobieren. Das ist ziemlich mühsam, ich hätte gern einfach mal tolle Tips von Leuten, die sich bereits auskennen. Wirklich schöne Seite hier!

    Antworten
  2. Guido

    Du wanderst und berichtest wirklich so viel in letzter Zeit, dass ich als Fan kaum noch mitkomme mit dem Lesen ;-) Machst auch kräftig Werbung für die Wanderführer :-D Nun ja, dann weiß der Wanderer wenigstens, wo er bestens beraten wird. LG.

    Antworten
    • Georg

      Ich muss, Guido, ich muss. Der Wald ruft. ;-) Aber in den vergangenen Wochen mussten ja die Traumpfade dran glauben, bevor die letzten Blätter fallen und die Fotos trist wie das Wetter werden. Solange also werden die Berichte (und Fotos) im selben Tempo über Dich hereinbrechen.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere