Gut neun Kilometer schlängert sich der Wildkräuterweg durch die Weinberge und den Landschaftspark Niederwald, begleitet von etwa 20 Informationstafeln zum Thema Wildkräuter. Bänken zwischendurch und nebenher laden viel zu oft zum Sitzen ein – was bei den sagenhaften Ausblicken auf den Rhein und die Burgen jeweils eine Aufforderung ist, der wir bei unserer Wanderung zum Wanderbuch kaum widerstehen konnten.

Was der mit fast 400 Höhenmetern bestückte Weg – die Höhenmeter verwundern nicht, wer die steilen Hänge nicht zum ersten Mal erblickt – sonst noch bietet (und da gibt es einiges), steht in erzählender und beschreibender Form im Buch.

Ach, und wo findet sich der Wildkräuterweg? In Assmannshausen. Beim Höllenberg (da geht es hinein). Einige Fotos, die es nur hier gibt und nicht im Wanderführer, sollen den Appetit auf Wein und Wandern auf Trab bringen.

Beispielsweise bei Amazon kann das Wanderbuch aber bereits vorbestellt werden, ein Blick ins Buch ist auch bereits möglich – speziell Tour 1 ist gut sichtbar. Offiziell erscheint »Rheingau/Taunus. Wanderungen für die Seele« Anfang April im Droste Verlag.

 

Schlenderer

Schlenderer

... wandert nicht nur in den Regionen um das Rheintal, sondern auch andernorts - und berichtet darüber in seinem Blog Schlenderer. Schreibt fantastische, erotische und kriminelle Geschichten. Ist Paper&Pen-Rollenspieler der ersten Stunde - und riskiert noch heute gern sein Leben am Spieltisch.
Schlenderer

Letzte Artikel von Schlenderer (Alle anzeigen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.