Der Traumpfad “Booser Doppelmaartour” liegt weit im Westen. Für Neuwieder. Und zählt mit seinen 9,1 Kilometern (und den schweißfreundlichen 146 Höhenmetern) zu den handzahmsten Traumpfaden. Prädestiniert, ihn mit einem Picknick oder einer längeren Einkehr zu verbinden. Ansonsten scheuen wir die Anreise. Eigentlich. Trotzdem war’s am vorvergangenen Sonntag unsere 3. Tour rund um das Booser Doppelmaar. Diesmal mit Familien (2). Da spielt er auch seine besten Seiten aus, denn die Wege sind vielfach breit genug, dass man – plaudernd, schwätzend, klönend, zeternd und quatschend – nebeneinander hergehen kann.

Was die Eckdaten versprechen, hält der Wanderweg. Man kommt nicht ins Schwitzen, man gleitet so dahin. Schöne Aussichten inklusive. Beispielsweise vom 25 Meter hohem Aussichtsturm (der am Sonntag gut besucht war). Hin und weg über die Eifel. Auch zum Nürburgring (passend dazu kamen heute die neuesten schlechten Nachrichten zur “Desaster Area”), auch zur Nürburg.

Die Fotos haben wir mit der Spiegelreflex und der kleinen Kompakten gemacht. Die kleine Kompakte klopft ganz schön große Sprüche, sprich: Sie zoomt auf Teufel komm raus. Die Bildqualität (siehe das Foto von der Nürburg) ist dann grenzwertig. Doch es macht wenigstens deutlich, was man rund ums Booser Doppelmaar so alles sieht.

[tip]

Es geht weiter. Nach meinem Wanderführer “Wandern im Westerwald”, der im Frühjahr 2015 im Droste Verlag erscheinen wird, wandere ich nun weiter im Namen eines Verlags. Diesmal ist es Public Press – der Verlag mit der Sonne. Im Spätsommer 2015 erscheint dort mein nächster Wanderführer: “Traumpfade”. Das ist mir eine besondere Freude, denn seit einigen Jahren wandern Petra und ich besonders gern auf diesen Wanderwegen – zum einen, weil sie direkt vor unserer Haustür liegen, zum anderen, da sie einfach schön sind und zum Schlendern einladen. Für den Wandererführer “Traumpfade” bin ich in den kommenden Monaten häufig unterwegs. Die Routen müssen natürlich nochmals erwandert werden, auch wenn ich jeden Traumpfad mindestens einmal, die meisten aber mehrmals entlang geschlendert bin. Ich werde von jetzt an meine Touren kurz zusammenfassen und einige Fotos auf dem “Schlenderer” einstellen, die es nicht ins Wanderbuch geschafft haben. Natürlich will ich damit Appetit auf den Wanderführer wecken. Aber vielleicht wandern die Schlenderer-Leser einfach auch mal gerne mit und lassen sich durch die Fotos anregen, schon jetzt einen der Traumpfade zu erforschen.

[/tip]

Mehr zum Traumpfad Booser Doppelmaartour findet sich auf der Seite der Traumpfade: Traumpfad Booser Doppelmaartour

Die vergangene Woche habe ich mit Wandern ausgesetzt. Das Wetter war trüb, und rund um den “Wanderführer Traumpfade” habe ich genug zu tun (zum Beispiel das teils unverstehbare Gebrabbel im Diktiergerät – oder auf der Speicherkarte – in halbwegs verständliche Laute übertragen). Morgen will ich wieder raus, es soll sogar die Sonne scheinen. Ich überlege noch, welchen Weg ich zertrampele. Einige stehen noch auf dem Plan. Saynsteig, Pellenzer Seepfad, Vier-Berge-Tour, Waldseepfad Rieden. Ich werde aus dem Bauch heraus entscheiden.

[tip]

Zur Etappe 1: Pyrmonter Felsensteig

Zur Etappe 2: Waldschluchtenweg

Zur Etappe 3: Nette-Schieferpfad

Zur Etappe 4: Förstersteig

Zur Etappe 5: Eltzer Burgpanorama

Zur Etappe 6: Hochbermeler

Zur Etappe 7: Rheingoldbogen

Zur Etappe 9: Virne-Burgweg

Zur Etappe 10: Monrealer Ritterschlag

Zur Etappe 11: Wolfsdelle

Zur Etappe 12: Booser Doppelmaartour

Zur Etappe 13: Waldseepfad Rieden

[/tip]

 

 

Schlenderer
Letzte Artikel von Schlenderer (Alle anzeigen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.