Neueste Beiträge
Eifel. Wanderungen für die Seele: »Schlemmen und Staunen rund um die Maare bei Gillenfeld« — Wanderblog für Schlenderer und Wanderer
Wandern, Hiking
13260
post-template-default,single,single-post,postid-13260,single-format-standard,bridge-core-2.4.9,qode-social-login-2.0.1,qode-news-3.0.1,qode-tours-3.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-theme-ver-23.5,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-18911
 

Eifel. Wanderungen für die Seele: »Schlemmen und Staunen rund um die Maare bei Gillenfeld«

Eifel. Wanderungen für die Seele: »Schlemmen und Staunen rund um die Maare bei Gillenfeld«

Kurzer Weg – großes Vergnügen! Aber was anderes habe ich vom Holzmaar bei Gillenfeld auch nicht erwartet, als ich mich nach einer Wandertour fürs Wanderbuch »Eifel. Wanderungen für die Seele« nahe bei Gillenfeld umschaute. In meiner frühen Jugendzeit (also fast noch Kindheit) verbrachte ich Zeltlagerferien bei Gillenfeld. Das war abenteuerlich, denn am Lagerfeuer saßen wir Pänz bis früh in den Morgen. Klar, dass ein aufgeweckter Kerl wie ich sich auch heute noch daran erinnert. Und wer möchte nicht die Jugend noch bis ins Alter festhalten … Was Petra und ich dann aber vor Ort vorfanden, tja –

– begeisterte uns beide. Und dabei ist die Wanderrunde (eigentlich liefen wir sogar rundherum und nicht nur im Kreis) die kürzeste im Buch. Märchenhaft bringt es auf den Punkt (gut, aufs Wort, aber so genau nehme ich es nicht). Allzu viel verrate ich nicht, überhaupt liest sich in meinen Augen ein Buch noch immer schöner als ein Blog. Also hopphopp ins Buchgeschäft und zugegriffen, bevor alle Bücher in anderen Händen sind und nixmehrdaist!

Drei Maare entdeckten wir auf dem Wanderweg, mal kaum wahrnehmbar, mal funkelnd und glitzernd im Sonnenlicht.

Tour 19 im Buch gefällt Petra und mir noch aus anderen Gründen so gut. Wir haben sie nämlich umrahmt mit allerleiundallerhand Leckereien. Und dem Besuch der Glockengießerei in Brockscheid.

Lecker 1 war’s dann in der Vulkanhof-Ziegenkäserei.

Lecker 2 fanden wir es im Eifeler Scheunencafé. Keine Sorge, auch ich kam zu meinem Stück Kuchen!

Lecker 3 gönnten wir uns auf dem Landgasthaus und Geflügelhof Janshen.

Die Fotos sollen den Appetit anregen. Andere Fotos zeige ich im Buch, viel mehr Text, Erläuterungen, Fahrhinweise und so weiter stecken im großformatigen »Eifel. Wanderungen für die Seele«. Wer auf das Foto unten klickt, gelangt umgehend zu meinem Buch auf der Verlagsseite (dort kann es portofrei bestellt werden, aber natürlich auch vor Ort in der Region rund um die Eifel oder bei den üblichen Online-Versendern.)

 

Schlenderer
kgm@schlenderer.de

... wandert nicht nur in den Regionen um das Rheintal, sondern auch andernorts - und berichtet darüber in seinem Blog Schlenderer. Schreibt fantastische, erotische und kriminelle Geschichten. Ist Paper&Pen-Rollenspieler der ersten Stunde - und riskiert noch heute gern sein Leben am Spieltisch.

1 Comment
  • Herbert Peck
    Posted at 17:11h, 25 Juni Antworten

    Da habt Ihr aber ‘ne ganze Menge zusammengefasst, erwandern kann man Brockscheid, Ellscheid, die Käserei am Pulvermaar, Gillenfeld und die Gillenfelder Maare kaum auf einer sinnvollen Runde

Post A Comment

Datenschutz
Ich, Karl-Georg Müller (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Karl-Georg Müller (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.