Wie schreibt der Peter Meyer Verlag auf seiner Facebook-Seite: „Aus aktuellem Anlass: Unser Ranking ist echt.“ Es ist schon beschämend, dies schreiben zu müssen, damit die Leser (oder die Zuschauer) einem Glauben schenken. Worauf sich die Aussage des Verlags bezieht – na, aufs Buch „Die beliebtesten Wanderwege der Hessen“ von Annette Sievers, das frisch im Verlag erschienen ist. Frisch auch deswegen, weil die Abstimmung im Sommer 2013 erfolgte und die Wanderwege später im hr-Fernsehen vorgestellt wurden. Als Rheinland-Pfälzer habe ich die Sendung verpasst (der Hessische Rundfunk ist für uns ja quasi Auslandsfernsehen), umso gespannter war ich auf das Buch mit den beliebtesten Wanderwegen. Ist doch interessant zu erfahren, was die Nachbarn an Wanderwegen aufzubieten haben.

Die beliebtesten Wanderwege der Hessen

Und da ist einiges. Gut, ein wenig Einblick in die hessische Natur habe auch ich, denn so weit ist Hessen nicht entfernt. Und zumindest in jüngeren Jahren habe ich einige Regionen und nette Flecken wie Haintchen abgegrast, aber weniger wandernd, mehr rollenspielend (wer meine alte Leidenschaft fürs Rollenspiel mitverfolgen kann, schaue sich einfach mal meine Internetseite „Cuanscadan“ an). Von Landschaft aber sieht man doch recht wenig, wenn man am Tisch sitzt und spielt.

Aber was rede ich, denn auf der Umschlagsseite vorne fallen mir gleich einige Wege auf: Rheinsteig und Westerwaldsteig. So klein ist doch die Welt, und es ist schön, wenn Wanderwege nicht vor Grenzen haltmachen. Überhaupt halte ich Wanderer eher für Menschen, die sich um Grenzen am liebsten nicht scheren möchten, sondern sie überwinden wollen.

Das Vorwort ist angenehm kurz gehalten. Ich habe nichts gegen Vorworte, aber 30 Touren wollen auf 258 auch untergebracht werden, da ist jede Seite Gold wert. An dieser Stelle verlinke ich wieder auf die Seite des Verlags, denn dort wird eine PDF mit Leseprobe des Buchs vorgehalten; ein toller Service übrigens, den sich manch anderer Verlag abgucken sollte: PDF zum Buch „Die beliebtesten Wanderwege der Hessen“.

 

[tip]

•        Die beliebtesten Wanderwege der Hessen
•        Autorin: Annette Sievers
•        258 Seiten
•        Verlag: Peter Meyer Verlag
•        Erscheinungsjahr: 2014
•        Besonderheiten: 123 Fotos, 30 Wanderkarten
•        ISBN: 978-3-89859-327-4
•        Verkaufspreis: EUR(D) 18,00
•        Format:  17,2 x 12 x 1,6 cm [/tip]

Für die Besprechung suche ich mir eine Tour aus, die mich beim Durchblättern sofort reizte: „WispertalSteig“, Platz 21 im Ranking. Auf der Umschlagseite sehe ich alle 30 Strecken aufgelistet mit Angaben zum Schwierigkeitsgrad, zur Streckenlänge, den Höhenmetern und der Gehzeit. Für den WistertalSteig stehen 6 Buchseiten zur Verfügung, drei stimmungsvolle Fotos vermitteln einen ersten Eindruck vom Weg, eine halbseitige Wanderkarte gibt einen Überblick; eingetragen sind neben der Wegstrecke wichtige Örtlichkeiten, Straßen, Besonderheiten. In dem Zusammenhang vermisse ich ein Höhenprofil; ich sehe immer gern auf einen Blick, wann es hoch und wann es runtergeht. Dafür sind die Zusatzinformationen üppig angelegt. In einem gesonderten, farblich unterlegten Kasten erfahre ich alles über:

  • Start/Ziel (mit Anfahrt)
  • Länge und Gehzeit (15 km)
  • Markierung
  • Höhenmeter
  • Schwierigkeitsgrad (mittel, einige Anstiege)
  • Erlebniswert (der WispertalSteig ist ein Premiumweg)
  • Variante (diesen Wanderweg kann ich abkürzen)
  • Einkehr (beispielsweise in der Laukenmühle; zu dieser Angabe später mehr)
  • Schiff (eine ungewöhnliche, aber interessante Angabe, die natürlich nicht bei jeder Route erfolgt)
  • Bahn
  • Bus
  • Auto

Als ob das nicht genug Infos wären, sehe ich in der linken Randleiste nochmals den Schwierigkeitsgrad eingezeichnet, dazu die beste Wanderzeit („ganzjährig, auch bei Schnee“), die empfohlene Wanderkarte (sehr gut!), den Link zur Internetseite (www.wispertalsteig.de) und erfahre, dass nur auf den Höhen Mobilfunkempfang besteht (da möchte ich doch am liebsten nur in den Tälern unterwegs sein …) Jetzt genug Infos? Nein, drunter erfahre ich als weiteres Detail, dass ich die Tour noch an einer alternativen Stelle starten und dort auch gleich gut essen kann.

Jetzt reicht’s aber, oder? Gemach, erst noch die Informationen an den anderen Seitenrändern einsammeln: Wie sieht’s mit der Bahnverbindung aus oder was ist mit der Laukenmühle los. Apropos Laukenmühle: Unter der Wegebeschreibung (auf die ich auch noch zu sprechen komme, nur Geduld) werden mir nützliche Adressen in den Rucksack gepackt. Bus und Bahn, wo und wie und wann fahren sie los und wo landen sie. Und wo und wann esse und nächtige ich. Eine gute ganze Seite nehmen diese zusätzlichen Informationen ein, sodass für die Wegebeschreibung etwa 3 – 4 Seiten übrig bleiben. Die GPS-Daten können zudem direkt von der Internetseite des Verlag heruntergeladen werden.

Das aber reicht aus, um akkurat den Weg nicht nur zu schildern, sondern auch um Hinweise auf tolle Aussichten oder wunderbare Rastplätze zu ergänzen. An den passenden Stellen – beispielsweise einem Bergstollen – führt die Autorin noch weitere Details zur Beschreibung hinzu. Beim „WispertalSteig“ genügte all dies, um mein Interesse zu wecken. Und auch das ist ja der Sinn eines Wanderführers: Neugierig auf unbekannte Wanderregionen machen. „Die beliebtesten Wanderwege der Hessen“ gelingt das, wozu sicher auch die gute Aufbereitung der Touren seinen Teil beiträgt.

Ach, und welche Touren sind es genau? Na, die Hessen können offenbar aus dem Vollen schöpfen, denn die 30 Wanderwege – bunt gemischt zwischen Strecken- und Rundtouren – breiten sich übers ganze Hessenland wie ein bunter Teppich aus. Das macht den Wanderführer sicher nicht nur für Eingeborene, sondern auch für Außer-Hessische lohnend. Ich jedenfalls finde es höchst aufschlussreich, mit diesem Wanderführer auch über die Landesgrenzen hinwegzuschauen. Bevor die Hesse komme, sollten wir also rüberwandern.

 

Schlenderer

Schlenderer

... wandert nicht nur in den Regionen um das Rheintal, sondern auch andernorts - und berichtet darüber in seinem Blog Schlenderer. Schreibt fantastische, erotische und kriminelle Geschichten. Ist Paper&Pen-Rollenspieler der ersten Stunde - und riskiert noch heute gern sein Leben am Spieltisch.
Schlenderer

Letzte Artikel von Schlenderer (Alle anzeigen)

2 Responses

    • Georg

      Hessenluft habe ich ja schon auf dem Rothaarsteig geschnuppert. Und nächste Woche kannst Du mir ja eine Tüte voll Hessenluft mitbringen.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere