Glücklich, wer so ein Wetter zum Wandern erwischt wie mein Freund KD und ich am Montag. Sonne satt über der Eifel, angenehme Temperaturen. Warum also diesen Tag nicht rundum genießen und eine Wanderung nach dem Motto »Darf’s ein bisschen mehr sein?« machen? Der »Traumpfad Eltzer Burgpanorama« läuft rund 13 Kilometer weit. Der Buchsbaum-Wanderpfad kann als Streckenwanderung oder als Rundtour gegangen werden. Eine genauere Wegebeschreibung zu unserer aus beiden Wanderwegen kombinierten und gut 25 Kilometer langen Tour, für die wir 8 Stunden benötigten, findet sich mit weiteren Fotos aus März 2017 hier: Traumpfad Eltzer Burgpanorama und Buchsbaum-Wanderpfad

Der »Traumpfad Eltzer Burgpanorama« startet in dem kleinen Dorf Wierschem, zieht dann über die Höhe hinunter ins Elzbachtal und führt zur Burg Eltz. Gegen 10 Uhr wabern noch dichte Nebelschwaden durchs Tal; erst als ich hinabsteige von Höhe der Trutzeltz, löst er sich zögerlich auf.

Nach dem Abstieg vom Burgareal halten wir uns dann aber bald rechts, um rasch wieder an Höhe zu gewinnen. Wir nehmen uns nun den nicht ausgeschilderten Zuweg zum Buchsbaum-Wandpfad vor. Nebenbei sammeln wir noch einen Ausblick auf Burg Eltz ein.

Bei Müdenerberg laufen wir links bald auf einem Kreuzweg weiter bis hinab nach Müden. Kurz vor dem Ort begegnen wir dem Buchsbaum-Wanderpfad.

Dem Buchsbaum-Wanderpfad folgen wir so weit …

… bis wir den Kompuskopf mit der herrlichen Aussicht über Karden und ins Moseltal erreichen.

Der Weg schleift dann wieder hinauf uf die Eifelhöhen, schlenkern am Klickerterhof vorbei und am Forsthaus Rotherhof. Dort befinden wir uns längst wieder mittem im Wald, verlieren bald an Höhe, gönnen uns noch einen Blick auf Burg Eltz, bevor wir ein zweites Mal die Brücke über den Elzbach queren.

Und ein zweites Mal erblicken wir Burg Eltz. Auch diesmal wandere ich hoch zur Trutzeltz. Diesmal scheint die Sonne.

Nun geht es weiter auf dem »Traumpfad Eltzer Burgpanorama« bis zur Ringelsteiner Mühle. Dort dann in den Hang hinein, womit der letzte nennenswerte Anstieg geschafft ist.

Im Anschluss lassen wir es über das Moselplateau gemächlich auslaufen.

 

Schlenderer

Schlenderer

... wandert nicht nur in den Regionen um das Rheintal, sondern auch andernorts - und berichtet darüber in seinem Blog Schlenderer. Schreibt fantastische, erotische und kriminelle Geschichten. Ist Paper&Pen-Rollenspieler der ersten Stunde - und riskiert noch heute gern sein Leben am Spieltisch.
Schlenderer

Letzte Artikel von Schlenderer (Alle anzeigen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere